GESCHÄFTSZEITEN:
MO-DO 08:00 - 12:00 14:30 - 18:00
FR 08:00 - 12:00 14:00 - 18:00
SA 08:00 - 12:00      
             
SANITÄR:            
MO-DO 07:30 - 12:00 13:00 - 16:00
FR 07:30 - 11:30      

 

Headline

Überschriftsbild:

Das Prinzip der Wärmepumpe funktioniert wie ein umgekehrter Kühlschrank und ist unabhängig von den verschiedenen Varianten immer gleich. Als Wärmequellen kommen dass Erdreich, das Grundwasser und die Umgebungsluft in Frage. Das Resultat: Die Heizkörper werden mollig warm – und das, obwohl die „Wärme“ zum Beispiel aus dem schneebedeckten Boden hinterm Haus stammt.

Überschriftsbild:

Das vollwertige Heizsystem benötigt nur einen geringen Anteil Strom für Antrieb und Pumpe, um diese Energie nutzbar zu machen. Eine Wärmepumpe macht unabhängig von fossilen Brennstoffen und trägt aktiv zur Reduzierung des CO₂-Ausstoßes und zum Klimaschutz bei. Mehr Infos erhalten Sie hier.

Überschriftsbild:

Luft-Wasser-Wärmepumpen gehören zu den meist verwendeten Wärmepumpen. Das liegt nicht nur an ihren verhältnismäßig niedrigen Investitionskosten, sondern auch an ihren vielfältigen Aufstellmöglichkeiten.

Überschriftsbild:

Wasser/Wasser Wärmepumpen entnehmen Grundwasser aus dem Entnahmebrunnen. In der Pumpe wird die Energie abgegeben und das abgekühlte Grundwasser wird rückgeführt.

Überschriftsbild:

Sie können auf wirklich viele Arten die kostenlose Energie der Sonne einfangen. Hierzu reicht es bereits, wenn Sie einen kleinen Garten und einen Wärmepumpe haben und Ihre Energiegewinnung kann beginnen.

Überschriftsbild:

Der oberösterreichische Energiesparverband erhalten Sie beispielsweise bei Errichtung einer Wärmepumpe eine Förderung. Hier kommen Sie zum Portal.

images/Heissl/Visual_contant_Bilder/was-kostet-ein-heizkorper-einbau-mit-neue-heizkorper-richtig-planen-und-platzieren-heizung-wissen-neue-heizkorper-fotolia-92374037-300x200-jpg.jpg#b0090935